Der Verein

Herzlich Willkommen beim Soldaten-, Reservisten- und Kameradschaftsverein Dießen!

Beim Blick in die marktgemeindliche Geschichte wird deutlich, dass es vor dem offiziellen Gründungsdatum des Veteranenvereins im Jahr 1857 bereits Soldaten gab.

Diessen_im_16_ Jahrhundert

So heißt es in Archivalien aus dem 16. Jahrhundert, dass Männer unter 40 Jahren nur das Bürgerrecht des Marktes bekommen, wenn sie den Nachweis erbracht hatten, schießen zu können. Dies war eine Verordnung von Herzog Maximilian I. Dieser Nachweis geschah in der Regel durch die Mitgliedschaft in einer Schützengilde. Diese Schützen hatten im Falle einer feindlichen Bedrohung die vorrangige Pflicht zur Vaterlandsverteidigung.

Als sich dann 1857 der Veteranenverein Damasia konstituierte, sollte sowohl die Erinnerung an das frühere Militärleben aufgefrischt und die Kameradschaftlichkeit und die Gesellschaftlichkeit befördert werden, als auch die Liebe und Anhänglichkeit an König und Vaterland bekräftigt und das Andenken der verstorbenen Mitglieder geehrt werden.

Seitdem hat sich viel verändert. Im Jahr 2015 pflegen 170 Mitglieder zwischen 18 und 95 Jahren die Kameradschaft und das gesellige Miteinander. Veranstaltungen im Jahreslauf, die feierliche Gestaltung des Volkstrauertages, Stammtische und Ausflüge stehen im Fokus, sowie die Unterstützung der Kriegsgräberfürsorge.

Der Verein, der ursprünglich als Soldaten- und Reservistenverein Diessen den Gefallenen der Weltkriege ein ehrendes Andenken bewahrte, engagiert sich heute als Soldaten-, Reservisten und Kameradschaftsverein Diessen für Frieden in Freiheit.

Wer sich dem Kameradschaftsverein anschließen möchte, schreibt ein mail an info@soldatenkameradschaft-diessen.de

pixel